Category: online casino 10 euro startbonus

Web de club mitglied

web de club mitglied

Exklusiver Premium-Login. Nur für acsa.nu Club-Mitglieder Neuigkeiten zu Ihrem acsa.nu Club und regelmäßig tolle Vorteile finden Sie im Club Center. acsa.nu Club Vorteile: Mehr Speicherplatz für Ihre E-Mails uvm. Um an mein E-Mail Postfach zu kommen, werde ich regelmäßig mit der acsa.nu Club Mitgliedschaft Seite verlinkt. Den Link für die Weiterleitung zu meinen. Hiermit veranlassen Sie den Einzug des Gesamtbetrages. DE Hotline zu Ihrer Frage unter https: Als ich vor ca. Alles in Allem ist Web. Nur dann kommen "auf zwei Gegangene vier Neue". DE erhalten und können diese nicht nachvollziehen? Wenn ich zu lange brauche um ein Mail fertigzuschreiben und es dann absenden will fliege ich aus dem account raus zur web. Seit nun fast 4 Jahren bin ich völlig zufriedener Web. Mit den anderen Schwächen könnte ich mich abfinden. Sie sind immer ganz vorne mit dabei, wenn es um einzigartige Rabattaktionen, mehr Komfort, besten Service und ein rundherum perfektes E-Mail-Postfach geht. Weiter ist die Oberfläche von Web. Wenn ja, auf welche Weise hast du das festgestellt? Trotzdem ist der Club mit der Technik, die dahinter steht, jeden Cent Wert. Ich bin schon viele Jahre im kostenpflichtigen web. Us online casino bonus no deposit in diesem Hinweisfenster haben Sie dann auch die Möglichkeit, Ihren hinterlegten Zahlungsweg zu prüfen und ggf. Ebenfalls nervtötend sind die ständigen Werbemails von WEB. Das störende "Wackeln" der Seite und das "Runter und Rauf" wegen dem "Browserzwang", sollte das Unternehmen schnell beseitigen. DE E-Mails künftig ganz automatisch in diesen Ordner einsortiert. Überweisung und der jeweiligen Zuordnung durch das System bis zu 3 Tage vergehen können. So habe ich in den letzten Wochen jede Menge Ärger am Hals, für nichts und wieder nichts, wenn wenigstens der Mail-Account casino automat manipulieren wäre - lohnt sich nie und nimmer! Antwort MaximilianBrunner schreibt am: Postfach ist ständig nicht Beste Spielothek in Widderstein finden. Ich habe meine Email-Adresse schon länger belgien wales ergebnis Web. Ich meine ich kann ja ein Mail von meinem Web. Im Mai diesen Jahres Jahres habe ich dann von Web.

Web De Club Mitglied Video

web de abzocker lasst euch nicht abzocken! betrug! web de club! scheissdreck scheiss web de

Klicken Sie unter Meine Verträge auf Vertrag kündigen. Folgen Sie den Anweisungen auf Ihrem Bildschirm. Sie möchten etwas über die WEB. DE Club Kündigungsfrist erfahren?

Sie haben eine Rechnung erhalten, die Sie nicht einordnen können? Sie finden die passende WEB. DE Hotline zu Ihrer Frage unter https: Dort können Sie Ihre Frage aus dem Menü auswählen.

Die Telefonnummer wird Ihnen auf der entsprechenden Unterseite angezeigt. Sie sind immer ganz vorne mit dabei, wenn es um einzigartige Rabattaktionen, mehr Komfort, besten Service und ein rundherum perfektes E-Mail-Postfach geht.

Wie Sie bei WEB. Wo finde ich die Übersicht über meine Verträge? Wo kann ich gekündigte WEB. DE Kundencenter und loggen Sie sich ein.

Zudem finden Sie Ihre Vertragsnummern sowie die jeweilige Zahlungsweise. Wo finde ich meine WEB. Die Antwort war, dass ich am xx.

Da ich mich daran nicht erinnern kann, kommt für mich nur ein einziger Grund für das Zustandekommen dieser Situation in Frage.

Jeder kennt das Werbe- und Aktionsgeflimmer, das hin- und wieder erscheint, bevor man seinen Inbox Orner betritt.

Dort gibt es meistens ein fetten Botton "Bestätigen" oder "Weiter" und unten links einen klitzekleinen Button "weiter zu freemail". Ich habe wohl den falschen Button geklickt und entnervt die AGB's akzeptiert.

Juristisch gesehen liegt hier eine arglistische Täuschung vor, da man durch das unübersichtliche Werbegeflimmere zum Klicken des falschen Buttons verleitet wird.

Die Tatsache, dass ich weitaus nicht der einzige bin, der hier Probleme mit dieser Sache hat, untermauert den Verdacht, das web.

Es muss deutlich gemacht werden, dass ein kostenpflichtiger Vertrag zustande kommt. Sonst wäre das so, also würde jemand einem einen Mietvertrag oder ähnliches unter die Nase halten und alles bis auf das Unterschrift-Feld verdeckt halten.

Ich werde einen formlosen Brief an web. Zudem wird sicherlich festzustellen sein, dass ich niemals irgendeine Leistung des Clubs benutzt habe.

Ich bin kein Jurist, also kann ich natürlich nichts Versprechen, aber ich habe mit einem bekanntem Rechtsanwalt gesprochen, der die Möglichkeit der arglistigen Täuschung vorschlug.

Ich bitte euch da nicht locker zu lassen. Mir wurde gestern am Telfon mit dem Gerichtsvollzieher gedroht, habe das Geld überwiesen, Polizei hat gemeint das man da Strafrechtlich warscheinlich nichts machen kann, aber soll die Überweisung am Montag sofort stornieren, der Polizist sieht den WEb.

Hallo, ich bin genauso reingefallen. Für mich ist WEB. Ich habe Werbung gemacht für Web. Zum Geburtstag habe ich schon wieder ein Glubgeschenk bekommen.

Die sollen mich am Ar Ich werde mal Akte informieren die der Sache auf den Grund gehen sollen. Überweisungen kann man nicht stornieren, aber geh dagegen an!

Wenn sie es dir nicht wieder überweisen, dann geh zur Polizei. Ich hab gerade ein Verfahren gegen Web. Seid gestern bin ich nun auch eine Web. Ich fühle mich als hätte ich ein Knöllchen bekommen für eine überfahrende rote Ampel, nur liegt alles schon zeitlich etwas zurück und ich habe keine Möglichkeit an meine Daten zu kommen, da Acount gesperrt.

Ich habe damals nicht weitergeklickt, denn ich ging von aus erst bezahlen, dann ist die Adresse wieder freigeschaltet.

Aber man lernt nie aus. Die Rechung gibt es einen Klick weiter. Was macht man am besten, erst mal auf Kulanz seitens Web. Ich habe keinen Rechtschutz wäre wohl mal an der Zeit?

Würde mich freuen, wenn jemand schreibt der gepostet hat. Wo ist das Problem? Mir wird per eMail eine kostenlos Clubmitgliedschaft für einen Monate von jemanden angeboten, dessen Service ich bereits über längere Zeit ohne Gegenleistung nutze.

Hört sich gut an. Da ich ein kostenloses Angebot habe, frage ich mich nicht erst, ob ich das überhaupt brauche und wenn, dann schaue ich doch nicht zum Mitbewerber, warum auch, ich will doch nichts kaufen oder habe doch nur versehentlich auf den falschen Button geklickt.

Aber da liegt der Irrtum: Aber was bedeutet das schon, wenn ich bereits auf ein kostenloses Lockangebot hereingefallen bin?

Es gibt ihn doch: Hallo, ich bin jetzt auch in der unglücklichen Lage, von dem RA, Weidle Post bekommen zu haben wegen ungewollter Mitgliedschaft.

Bevor ich jetzt Euro bezahle, forste ich erst mal das ganze internet ab und mach mich schlau. Auch habe ich mich schon an eine Zeitung gewandt und web.

Und das kann web. Es könnte alles so schön sein, wenn diese blöden "Fallen" nicht wären. Berichte mal, was aus deinem Problem geworden ist.

Vor Gericht sind elektronische Beweismittel bei zivilprozessen nicht zugelassen. Übrigens in einem der beiträge auf der seite: Seit längerer Zeit bin ich Mitglied und jetzt dies.

Heute habe ich einen Brief vom Rechtsanwalt bekommen. Der steht noch nicht mal im Telefonbuch, man kann den nur über die Da stimmt doch was nicht.

In meinen Augen, eine clevere Abzocke. Also aufgepasst und Finger weg von Web. Ich hätte den Betrag für die BID am Soweit ich weiss gibt man nur seinen Namen, seine Adresse etc.

Eigentlich könnte das ja jeder beliebige Mensch mit meiner Adresse machen um dann aus Spass die Buttons zu klicken, die mich dann was kosten.

Nachdem ich dem Herren von der BID das genau so gesagt habe konnte er mir auch keine Antwort darauf geben und meinte das er sich mit Web.

Jetzt warte ich auf einen Brief bzw. Sobald ich etwas erhalten habe werde ich mich hier nochmal melden. Wäre super wenn sich die Leute hier nochmal melden und bescheid sagen wie das alles denn jetzt gelaufen ist bei ihnen.

Bei meinem gestrigen Anruf habe ich geforderte 45 Euro für Gebühren und Auslagen reklamiert und von einem Mitarbeiter, Name leider nicht bekannt, des BID zur antwort erhalten "Wir müssen auch von etwas leben"!!!!

Eine Gebühr dieser Höhe ist grundsätzlich nicht vertretbar da selbst polizeiliche nachfragen wesentlich billiger sind. Um eine polizeiliche nachfrage zu starten müsste die Firma BID einen bei mir nicht zustellbaren Brief erhalten haben den der Briefzusteller mit dem Vermerk "Empfänger an obiger Anschrift nicht auffindbar" oder "Unbekannt Verzogen" versehen haben.

Das hier etwas in der falschen Schiene läuft sieht ein Blinder. Bin auch reingefallen und hab neb Brief bekommen. Was ist bei euch der aktuelle Stand???

Naja, aufpassen hin oder her. Bin auch Freemailnutzer bei WEB. Es ist aber in der Tat so, dass die meisten User schnell ihre E-Mails abholen wollen.

Nicht umsonst sind die Dialerbestimmungen so streng. Schnell ist hektisch irgendwas geklickt. Bestimmt passiert das auch vielen älteren Nutzern, die nicht so aktiv und geübt im WEB sind und dann verschüchtert und verärgert Services bezahlen, welche sie überhaupt nicht nutzen.

Also kleiner Tip an WEB. Einfach neues Fenster aufpoppen lassen. Und das ist doch das was sie wollen, oder?? Recht haben und Recht bekommen sind zwei grundverschiedene Dinge.

Anwälte sehen es immer gern in der Ansicht, welcher Mandant vor Ihnen sitzt. Wohl noch nicht so viel am Hut gehabt mit den verneigten Rechtsverdrehern.

Träume mal weiter und nächstes mal Augen auf wo man hinklickt. Hallo, ich bin auch einer von denjenigen die eine Web. Ich bin nicht auf die Zahlungsforderungen eingegangen.

NAch mehreren Mahnbriefen die ich nicht beantwortet habe, bekam ich heute eine mahnung von einer rechtsanwaltskanzlei, mit erheblichen Drohungen.

Bis jetzt müsste ich 57,86 bezahlen. Bin jetzt am überlegen,ob ich meinen widerstand aufgeben soll. Das ist echt krass. Und das ist das, was mich u.

Mach ich übrigens bei allen so, auch wenn mein Haupt-postfach nun bei gmx und nicht mehr bei Web. Du solltest Dir im Bekanntenkreis juristischen Rat holen.

Die Frage ist, wie nervenstark Du bist. Die Übertragung hat nicht funktioniert. So habe ich nun keine Ware, sondern eine ungewollte Mitgliedschaft.

Mein Ziel ist es nun, solche Fälle zu sammeln und zu bündeln. Sie sollten publiziert werden, z. Wenn Du welche kennst, tu das bitte!

Das wundert mich jetzt aber sehr, dass dieser Spuk weitergeht! Wende Dich auch mal an "Computerbild". Sie stellen kostenlos Rechtsanwälte zur Verfügung, falls Du nicht bezahlt hast, bzw.

Ich bin anders verfahren. Weil ich keine Zeit hatte zu langwierigen Auseinandersetzungen, habe ich zunächst bezahlt, aber mit dem Hinweis, ich sei Schriftsteller und würde die Sache gegebenfalls publizieren.

Das Geld bekam ich zurück, bevor der Artikel erschien. Typisch, sobald man mit der Öffentlichkeit droht bekommt man sein Geld wieder. Das mit den Computerbild Anwälten ist sehr gut, werde ich auch mal nutzen.

Hallo n8falke, hier postet doch einer.. Dem Spuk kann somit ein Ende gesetzt werden. Hallo is-rooster, wir haben bereits die zuständige Rechtsanwaltskammer in Karlsruhe über Herrn K.

DE anscheinend den Anwalt gewechselt DE auf der Forderung so lange bestehen solle, bis sich auf der Seite der Betroffenen ein Rechtsanwalt bestellt.

Denn in diesen Fällen verzichtet WEB. DE bislang auf seine Forderungen. Scheinbar fürchtet man, dass man das Verhalten gerichtlich auf den Prüfstand stellt.

Ich bin auch eine geschädigte. Gib mir doch bitte einen Rat wie ich am schnellsten aus dieser Miesere rauskomme.

Das kann ich nicht so pauschal sagen, da ich nicht weiss, wie Du zu der angeblichen Club-Mitgliedschaft gekommen bist. Das würde ich der WEB.

Gruss, rechtsanwalt4it Benutzer prosecco schrieb: Ich bin Studentin und ebenfalls, wie so viele, von WEB. Mich ärgert es ja, dass es einige Leute hier gibt, die meinen, dass man wohl doch aus Versehen irgendwo rauf geklickt hat und so in den Club gekommen ist, etc.

Und selbst wenn es so sein sollte: Oder will mir jetzt vielleicht einer unterstellen, dass ich gleich zweimal so blöd war und da rauf geklickt habe?

Habe dann plötzlich für beide Accounts Post vom Anwalt bekommen für insgesamt über Euro. Nun meine erste Frage: Und wie soll ich die Mahnungen per Mail erhalten, wenn der Account gesperrt wird?

Sorry, aber ich verstehe es wirklich nicht, wenn einige Verbraucher auch noch versuchen, solch eine Abzocke, wie die von Web. Hallo an alle, brauche unbedingt eure Hilfe!!!

Habe vor einem halben Jahr wegen WEB. Leider war ich aus Angst, dass ich vor Gericht Ärger kriegen könnte, bezahlt.

Das wurde mir auch zugesichert, jedoch leider nur auf telefonischem Wege. Dennoch habe ich mich darauf verlassen und nun dieses: Rechnungen bekommen vom Anwalt- ich soll eine Gesamthöhe von über Euro zahlen, was ich mir als Studentin jedoch absolut nicht leisten kann.

Was soll ich denn jetzt tun? Bitte helft mir, es ist wirklich wichtig, ich soll spätestens bis August bezahlen- für eine Leistung, die ich nicht haben wollte und die ich aber sogar extra gekündigt habe.

Habe daraufhin mal geguckt, meine Accounts sind tatsächlich noch aktiv!!! Wenn das keine Abzocke ist Hallo sanny23, Voraussetzung für einen Zahlungsanspruch wäre hier Rechtsverhältnis, etwa ein gegenseitiger Vertrag.

Deinem Vortrag folgend, liegt ein solcher nicht vor. Nach alledem und unter Berücksichtigung dieser Vorgehensweise, die schon als dubios zu bezeichnen wäre, würde ich mich sehr wundern, wenn diese Zeitgenossen ihre Scheinansprüche rechtshängig machen sollten.

Habe erst heute Deine beiden Darstellungen gelesen und wäre Dir sehr verbunden,zu hören wie es Dir letzendlich ergangen ist, denn auch bin - wie so viele andere - zumindest einer arlistigen Täuschung erlegen.

Ich hatte vor eine Sammelklage vorbereiten zu lassen. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Da ich einer der von Dir genannten "Schlaumeier" bin, die heute auf dein Posting geantwortet haben, hier noch einmal zum langsamen lesen.

Wie ich Dir geschrieben habe, gibt es a ein Verbandsklagerecht, mit meinem Hinweis, ob nicht evtl. Sind das keine Alternativen? Für weitere Hinweise wäre ich und auch sicherlich viele der Betroffenen sehr dankbar.

Tag Von einer "echten" Clubmitglitschaft kann wohl in Fällen des "Web-Clubes" nicht gesprochen werden. Ersichtlich handelt es sich dabei nicht um einen Verein, bei dem man "Mitglied" sein könnte.

Das Rechtsverhältnis zum Web-Club ist wohl als nicht typisierter Dauerschuldvertrag zu qualifizieren, was zu der Frage führt, welche Gegenleistung hier erbracht werden soll.

Nach der Lektüre der bisherigen umfangreichen Mails wird nicht recht klar, welche Gegenleistung, die der Web-Club erbringen soll. Trifft dies zu, so ist wegen eines offenen Dissens bezüglich eines wesentlichen Vertragspunktes von einem Vertrag nicht auszugehen.

Darüber hinaus käme fürsorglich die Anfechtung wegen Irrtum und evtl Täuschung in Betracht. Hallo, ich habe ein ähnliches Problem, auch mir wurde eine dreimonatige Gratismitgliedschaft angeboten.

Ich habe sie abgelehnt aber dennoch in meinem Postfach eine Bestätigungsmail erhalten. Ich bin damals davon ausgegangen dass ich mich verklickt hatte und hatte mir nichts böses dabei gedacht da die Mitgliedschaft ja kostenlos war.

Davon wusste ich nichts, da es praktisch nur im Kleingedruckten stand. Ich hab dann bei der Hotline angerufen und nachgefragt ob ich noch aussteigen könnte.

Das wurde natürlich verneint und mir wurde nahegelegt doch endlich den Mitgliedsbeitrag zu zahlen. Ich habe damals klein bei gegeben aber die Dame noch ausdrücklich daruf hingewiesen dass ich keine weitere Verlängerung wünsche.

Jedenfalls war die Sache damit für mich erledigt, bis ich vor kurzem mit einem Freund darüber gesprochen hab der meinte bei einer "Abmeldung" hätte ich eine e-mail erhalten müssen die das bestätige.

Ich habe dann in Panik noch ein Fax hintergeschickt und habe darauf dann eine mail erhalten, die jedoch besagte dass ich mich zu spät gemeldet habe und ich nun 60 für weitere 12 Monate bezahlen müsste.

Ich habe daraufhin eine mail an web. Als Antwort erhielt ich dann so eine Standartmail in der überhaupt nicht auf mein Schreiben eingegangen wird und lediglich allgemeine Geschäftsbedingungen zitiert werden sowie auf meine Zahlung bestanden wird.

Ich finde das eine Unverschämtheit und hoffe sie haben einen nützlichen Tipp für mich. Hallo, die ausführliche Beantwortung Ihrer Frage erfolgte bereits per email.

Ansonsten - und das wird auch andere interessieren - reicht es anscheinend mittlerweile aus, dass man in den unbeabsichtigten Clubmitglieds-Fällen gegenüber der WEB.

DE GmbH auf die angebliche Forderung verzichtet wird. So geschehen in mehreren Fällen allein diese Woche.

Mit folgenden erfolglosen emails, in denen ich schon viel zu viel mitgeteilt habe dankbarerweise von einem unserer Leidensgenossen übernommen, der damit Erfolg hatte und viel zu viel copy-paste-antworten seitens web.

Ich sehe nicht ein nun 30,00 zu zahlen. Ich bitte um Aufklärung. In der Bestätigungsmail stand es sei kostenfrei.

Erst durch die Rechnung R-xxxxxx ist mir bewusst geworden, dass ich kostenpflichtige Leistungen bestellt habe. Auf der damals angezeigten Seite von WEB.

DE war nicht ersichtlich, dass 'gratis testen' nach einer gewissen Zeit etwas kostet. Das Clubangebot wollte ich damals gratis testen, und klickte dies entsprechend an.

Es war mir nicht klar, dass ich damit im Paket noch anderes akzeptierte nämlich eine automatische kostenpflichtige Verlängerung. Die Links hinter 'Nutzungsbedingungen' und 'Widerrufsrecht' klickte ich damals nicht an.

Ein bisschen scheint es, als würde WEB. DE genau darauf spekulieren. Es wäre technisch sicher einfach machbar, die Nutzungsbedingungen und das Widerrufsrecht vor der Bestellung einzublenden.

So habe ich den Text zum Widerrufsrecht erst jetzt gelesen und mache von diesem Gebrauch. Ich bitte Sie, mir den Widerruf kurz zu bestätigen und gehe davon aus, dass Ihre Rechnung damit Gegenstandslos ist.

Da nur Sie ueber Ihr Passwort zu Ihrem Postfach zugriffsberechtigt und zugriffsbefaehigt sind, kann die Bestellung nur von Ihnen getaetigt worden sein.

Ein schriftlicher Vertragsschluss ist bei online geschlossenen Vertraegen nicht erforderlich, weshalb Ihnen auch kein entsprechender Vertrag zugesendet werden kann.

Der Vertrag ist gemaess des Fernabsatzgesetzes gueltig. Zur Inanspruchnahme des WEB. Hierdurch ist sichergestellt, dass nur Sie als Postfachinhaber die Leistung beantragen koennen und die Bestellung bewusst erfolgt.

DE Club betraegt drei Monate. Danach verlaengert sich der Vertrag um weitere zwoelf Monate, wenn der Vertrag nicht innerhalb der ersten 2 Monate schriftlich oder telefonisch gekuendigt wird.

DE bis zum Ende der Vertragslaufzeit zur Verfuegung stellt. Daher bitten wir Sie, Ihrer Zahlungsverpflichtung in jedem Fall nachzukommen. Mit freundlichen Gruessen ksjflösaf Nr.

Ich schrieb Ihnen, dass ich die Widerrufsbelehrung erst letztes Wochenende gelesen habe und wie es dazu kam, dass mir nicht bewusst war, dass ich mit der gratis-Probezeit gleichzeitig eine kostenpflichtige Mitgliedschaft bestellt habe.

Es entsteht ein bisschen der Eindruck, dass WED. DE darauf spekuliert, dass potentielle Kunden 'Nutzungsbedingungen' und 'Widerrufsbelehrung' nicht lesen und mit dem gratis-Test-Angebot etwas bestellen, was sie weder brauchen noch dafür bezahlen wollen.

Technisch wäre es ohne weiteres realisierbar, dass vor der Bestellung deutlich auf mögliche Folgekosten hingewiesen wird.

Stattdessen kann man auf Ihrer Seite nur 'gratis testen' lesen und wird nicht informiert, dass nach der Probezeit automatisch ein kostenpflichtiges Abo gebucht wird.

Ich gehe also nach wie vor davon aus, dass der Widerruf in der zweiwöchigen Frist liegt und dass die Rechnung Rxxxxxx hinfällig ist.

Ich schrieb Ihnen, dass ich die Widerrufsbelehrung erst vor einigen Tagen gelesen habe und wie es dazu kam. Weiter erklärte ich Ihnen dass mir nicht bewusst war, dass ich mit der Gratis-Probezeit gleichzeitig eine kostenpflichtige Mitgliedschaft bestellt habe.

DE darauf abzielt, dass potentielle Kunden 'Nutzungsbedingungen' und 'Widerrufsbelehrung' nicht lesen und mit dem Gratis-Test-Angebot etwas bestellen, was sie weder brauchen noch dafür bezahlen wollen.

Technisch wäre es ohne weiteres realisierbar, vor der Bestellung deutlich auf mögliche Folgekosten hinzuweisen. Ich gehe also nach wie vor davon aus, dass der Widerruf in der zweiwöchigen Frist liegt und dass die Rechnung Rxxxxxxx hinfällig ist.

Zur Inanspruchnahme des kostenlosen WEB. Hierdurch ist sichergestellt, dass nur Sie als Postfachinhaber die Leistung beantragen koennen und dass die Bestellung nur bewusst erfolgt.

Die erhobene Gebuehr richtet sich nicht nach der Haeufigkeit der Nutzung. Da uns keine fristgerechte Kuendigung vorliegt, hat sich Ihr Vertrag am xxxxx um die Mindestlaufzeit von zwoelf Monaten verlaengert.

Ein Widerruf ist nur in den ersten 2 Wochen nach Vertragsbeginn eines Neuvertrages moeglich, bei einem Folgevertrag Vertragsverlaengerung ist ein Widerruf leider nicht mehr moeglich.

Leider koennen wir Ihre Kuendigung per E-Mail nicht ausfuehren. Bitte richten Sie das unterschriebene, schriftliche Kuendigungsschreiben mit folgenden Angaben an unten angegebene Adresse oder Faxnummer: DE verfuegen und wie diese E-Mail-Adressen lauten.

So koennen Missverstaendnisse bei der Bearbeitung im Voraus vermieden werden. Leider konnten wir zu Rechnungsnummer Rxxxxxxxx noch keinen Zahlungseingang vermerken.

Alternativ bitten wir Sie, den offenen Rechnungsbetrag in Hoehe von 7,50 Euro unter Angabe der Rechnungsnummer Rxxxxxx als Verwendungszweck auf folgendes Konto zu ueberweisen: Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema?

Unser Team steht Ihnen unter der unten aufgefuehrten Rufnummer gerne zur Verfuegung. Mit freundlichen Gruessen xx 4. Mail Sehr geehrte Damen und Herren, wie es ausseiht wollen sie mein Anliegen nicht verstehen.

Es geht darum, dass WEB. DE die Kunden mangelhaft informiert und unzureichend sicherstellt, dass der Kunde sich sicher ist einen Vertrag einzugehen in dem unter Umständen Kosten auf ihn zukommen.

Dieser Umstand wäre leicht zu beheben, jedoch sieht es so aus als wenn bereits seid 3? Jahren so eine 'Abzocke' durchgeführt wird. Ich strebe eine friedliche Lösung meines Problems an, mir wird aber schon durch diese 'copy - paste' E-Mails der Bearbeiter klar, dass sich niemand wirklich um die Probleme eines jeden Kunden beschäftigt.

Zudem ist diese Rechnung wie bereits erwähnt hinfällig aus den bereits genannten Gründen. Dass ich damit noch anderes akzeptiere und bestelle, war mir nicht bewusst ich hielt WEB.

DE Club Geburtstagsgeschenk verlaengert sich um 6 Monate, wird der Vertrag nicht innerhalb der ersten 2 Monate schriftlich oder telefonisch gekuendigt.

Da uns keine fristgerechte Kuendigung vorliegt, wurde Ihr Vertrag um die Mindestlaufzeit von 6 Monaten verlaengert.

Ein Widerruf kann innerhalb von 2 Wochen nach Vertragsbeginn erfolgen. Die regulaere Kuendigung des WEB. Sie sagen ich müsste die Rechnung Zahlen obwohl niemals sichergestellt wurde, dass ich die AGB's gelesen habe.

Es scheint mir als sei ich nicht das einzige Opfer der web. Langsam aber sicher bildet sich eine Gruppe derer die auf den gleichen Trick reingefallen sind wie ich.

Dieser Zusammenschluss der Ex-Kunden wird mit dieser Abzockerei an die Öffentlichkeit gehen und womöglich vor Gericht ziehen um eine Generalentscheidung zu erwirken, welche es jedem Geschädigtem ermöglicht sein Geld, obwohl schon bezahlt, zurückzuklagen.

Für alle anderen betroffenen bedeutet dies Wegfall der Kosten die durch eine miese Masche von web. Ich bin weiterhin für eine streitlose Regelung dieses Problems, jedoch fühlt sich bei web.

Es geht hier weiterhin, wie schon seid der ersten Mail, darum, zu prüfen, ob Sie den Widerruf gegen Zahlung einer Bearbeitungsgebühr akzeptieren könnten.

Es scheint mir als sei web. Vielleicht wäre es an der Zeit seitens web. AGB Popupfenster konnte nicht geöffnet, gelesen und somit ausgedruckt werden???

Meine Tochter hat momentan dasselbe Problem. Desweiteren wird sie den Vorgang einer Rechtsanwaltskanzlei übergeb, falls Web. Sollte eine Zahlungsaufforderung des RA Weidle kommen, nicht reagieren.

Wenn im unwahrscheinlichen Fall ein gerichtlicher Mahnbescheid kommen sollte, ohne Begründung widersprechen. Dann bliebe nur noch ein beim Amtsgericht einzuleitendes Verfahren; ich bezweifle jedoch, dass Web.

Hi, nach langem diskutieren habe Ich es endlich geschafft, einen meiner accounts vom web de club zu entfernen. Ohne eure hilfe hätte ich das geld wohl gezahlt..

Hey ich dachte es wäre vorbei, aber soeben wurde bei web account gesperrt! Gestern habe ich noch eine email an das Kundencenter geschickt, ob da noch mehr kosten auf mich zu kommen, wenn ich jetzt zahle, da der Vertrag nun bin Hab gerade geguckt ob eine email zurück kam, aber ich kam nicht mehr in mein postfach, sattdesses steht da nun etwas von schriftlich bla bla inkasso..

Hey kannst du mir einen Tipp geben wie ich da wieder rauskomme? Ich bin kein Vertrag eingegangen u.

Hallo Leute, lese gerade den Beitrag von rechtsanwalt4it! Perfekt geschrieben, denn Web. Selbstverständlich ist es genauso, wie rechtsanwalt4it es schreibt, WEB.

Danke für die Blumen! Es braucht keine Unterschrift für einen wirksamen Vertrag, aber eine entsprechende Willenserklärung. Klicke ich auf einen Button, weil ich in mein Postfach will oder das vermeindliche Geschenk, habe ich in der Regel keinen Willen, gleichzeitig damit einen Vertrag über eine Clubmitgliedschaft zu begründen.

Es hat immer noch kein Mandant an die WEB. Dieses schrieb ich an Web. War doch eigentlich erstaunlich einfach! Viel Glück für alle Geshädigten -bt-.

Ich selbst habe jetzt meinen Widerspruch per Einschreiben losgeschickt und warte. Mich ärgert das Ganze unglaublich. Bin ja schon kurz davor eine Statist aufzustellen, wie komme ich da am Schnellsten wieder raus.

Hat es schon jemand ankommen lassen und garnicht reagiert. Besonders, wenn manche einen hinstellen man wäre zu blöd AGB zu lesen.

Ich selbst schreibe, wenn ich Antwort bekommen habe an die Westfälische Rundschau. Ansonsten lasst euch nicht unterkriegen.

Antworte mal mir selber. Ich war heute bei der Verbraucherzentrale. Nachdem ich nun Antwort auf mein Widerspruchschreiben bekommen habe, kann es nun weitergehen.

Wenn dem so ist, werde ich wohl zahlen. Da nützt es auch nicht über die AGB zu schimpfen. Obwohl mir es aufgefallen es hat sich einiges geändert, schaut mal selbst nach.

Vielleicht habe ich Glück und es gibt keine Beweise, sowie bei den fehlenden Bildern bei Rardarfallen. Immerhin hat man mir die Rechtsanwaltkosten erlassen.

Übrigens die Verbraucherzentrale ist eine gute Anlaufstelle. Die Rechtsberatung kostet 6 Euro mit zusätzlich Folgeberatungen. DE Clubmitschaft Aufkeinen Fall zahlen.

Wenn möglich Anzeige erstatten!! Noch sind wir in einem Rechtsstaat. So helft ihr euch! In der Zeitschrift Computer-Bild vom 1.

Die Zeitschrift "Computer-Bild" greift solche Fälle auf, publiziert sie und hilft euch. Hier moch eine Rechtsauskunft aus dem Internet: Ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht, habe es dann aber hingenommen, weil ich ansonsten sehr zufrieden mit web.

Trotzdem interessiert mich diese Angelegenheit, und vielleicht kann ich dann gelegentlich etwas beitragen. Wie Knöpfle zuvor empfehle ich http: Auf derselben URL wird aber auch darauf hingewiesen, dass web.

Vielleicht kann man die Angelegenheit lockerer behandeln und auch web. In unserem Falle sind allerdings nicht so sehr die Klauseln überraschend als ihr Zusammenspiel mit im Anzeigen-Stil unterbreiteten konkreten Angeboten.

Laut einer E-Mail vom Als dann die "Verlängerung" mitgeteilt wurde, stellte ich fest, dass gerade diese "Schutzgebühr" -- statt überhaupt keiner Gebühr -- den Verlängerungsmechanismus in Kraft gesetzt hatte.

Es kam mir schon ziemlich "arglistig" vor, als "Schutzgebühr" zu bezeichnen, was wohl eher auf eine "automatische Verlängerung" zielte. Als "arglistig" erscheint mir auch ein Angebot "nur noch bis Ähnlich bekomme ich dann auch ein "Angebot" als "Geburtstagsgeschenk", das "verfalle", wenn ich es nicht sogleich annehme.

Gut, man kann mir vorhalten, man müsse schon ziemlich naiv sein, um auf solche wohlbekannten Tricks reinzufallen Aber hier geht es gerade auch darum, dass man, wenn man gerade schnell mal zwischendurch, obwohl man etwas Anderes dringend zu erledigen hat, seine E-Mails durchsehen will, dass man dann keine Zeit hat, um die AGBen zu studieren und all ihre eventuellen Konsequenzen zu bedenken, und dass man dann aber dazu gedrängt wird, sich dieses supergünstige Angebot, das halt nur noch einen Augenblick lang gelten wird, nicht entgehen zu lassen Laut Mitteilung der Verlängerung der Club-Mitgliedschaft vom All the best, BRussell.

Hi, von mir wollte web. Bin aber trotzdem rausgekommen ohne etwas zu zahlen. Zunächst habe ich denen geschrieben das sie mir bitte nachweisen sollen das ich die AGB akzeptiert habe.

Wieder kam nur bla bla bla da arbeiten halt auch nur Aushilfen im Support. Unsere AGB koennen Sie auch unter http: Wenn man auf den Link klickt, dann kommt man auf die Startseite von web.

Als ich dann geschrieben habe das mich das jetzt total durcheinander bringt und ich doch lieber direkt mit dem datenschutzbeauftragen reden möchte, kam die Kapitulation.

Die haben aufgegeben und mein Account besteht noch. Der Datenschutzbeauftragte von web. Was es doch für Zufälle gibt!

Ich frag mich, was bei web. Ich denke, wenn Leichter kann mein sein Geld nicht verdienen. Hallo, wir sind ebenfalls zwei opfer der "web.

Wir haben beide jeweils einen Account bei web. Wir machen uns über folgende Sachen Gedanken: Was passiert, wenn wir die Mahnungen nicht beachten und uns einfach nicht mehr auf unseren gespeerten Accounts einloggen?

Wir haben übrigens unsere Daten von Anfang an gefälscht, also nicht unsere wirklichen Adressen angegeben.

Ist es möglich, dass web. Bis jetzt ist noch keine schriftlichen Mahnung von irgendwelchen Rechtsanwälten eingegangen bzw.

Nicht das sich der Betrag über Jahre steigert und die irgendwann doch unsere richtige Anschrift herausfinden.. Wir hofften eben, dass web.

Vielen Dank im Vorraus! Vermutlicht passiert gar nichts. Es wäre ziemlich aufwändig, euch kleine Sünder, denn das seid ihr wegen der falschen Adresse, aufzuspüren und vor den Kadi zu schleppen.

Die Forderung von web. Hey Leute, ich habe einen Account seit Jahren bei Web. Haben dort heut schon angerufen, aber ich soll das bezahlen.

Angeblich gehts nicht zu stornieren. Was kann ich machen? Mach erst eimal garnichts, ich habe die Sache an die Kripo weitergegeben.

Das Verfahren gegen Web. Ignoriere die erst einmal. Die müssen dir erst nachweisen, dass du den Vertrag gemacht hast, da reichen keine Mails mit irgendeinem Datum und einer Uhrzeit!!!

Wenn du Fragen hast,schreibe mir an MarekII gmx. DE ist berechtigt, das Inkasso durch Dritte durchführen zu lassen und an diese ihre Forderungen abzutreten.

DE Club-Mitglieds an Dritte zu übermitteln. Ändern sich bei einem Dauerschuldverhältnis zu einem Zeitpunkt innerhalb des Abrechnungsmonates die Entgelte oder deren Bestandteile z.

Erhöhung der Umsatzsteuer , so erfolgt eine separate Abrechnung des Leistungszeitraumes vom Beginn des Abrechnungsmonats bis zum Änderungszeitpunkt und des Leistungszeitraumes vom Änderungszeitpunkt bis zum Ende des Abrechnungsmonats.

Der Kunde kommt, auch ohne Mahnung, in Verzug, wenn er den fälligen Betrag nicht innerhalb von zehn Werktagen ab Rechnungszugang so leistet, dass dieser bis dahin bei WEB.

DE auf dem in der Rechnung angegebenen Konto eingeht. DE ist berechtigt, einen nachweisbaren Verzugsschaden vollumfänglich geltend zu machen. Im Verzugsfall ist WEB.

DE weiterhin berechtigt, für jede Mahnung eine Mahngebühr in Höhe von 2,20 Euro zu fordern, es sei denn, der Kunde weist nach, dass ein Schaden in geringerer Höhe als 2,20 Euro entstanden ist.

Mit Forderungen von WEB. DE kann der Kunde nur mit unwidersprochenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen aufrechnen.

Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht. DE an Dritte ist ausgeschlossen.

Gegenüber Unternehmern behält sich WEB. DE vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen. Der Kunde ermächtigt WEB.

Der Einzug erfolgt frühestens fünf Werktage nach Rechnungsdatum. Die Rechnung wird dem Kunden per E-Mail oder in seinem persönlichen Konfigurationsmenü oder auf sonstige vereinbarte Weise bekannt gegeben und kann dort von ihm abgerufen werden.

Der Kunde hat für ausreichende Deckung auf dem angegebenen Konto zu sorgen, damit die fälligen Beträge eingezogen werden können.

Der abgebuchte Betrag kann im Einzelfall von dem in der Vorabinformation einer Einzelabrechnung mitgeteilten Betrag abweichen, wenn a. Eine durch den Kunden vor dem DE 4,50 Euro pro Rücklastschrift, wenn der Kunde die Rücklastschrift zu vertreten hat, es sei denn der Kunde weist nach, dass ein Schaden überhaupt nicht oder in wesentlich geringerer Höhe entstanden ist.

Sofern die Leistung entgeltlich ist und eine Warenlieferung beinhaltet, bleibt die gesamte gelieferte Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum von WEB.

DE das Eigentum an der gesamten gelieferten Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus den laufenden Geschäftsbeziehungen vor.

DE - unbeschadet sonstiger Rechte - vom Vertrag zurücktreten und die erbrachte Leistung heraus verlangen. DE Club-Mitglied hat das geltende Recht der Bundesrepublik Deutschland sowie die vorliegenden Nutzungsbedingungen zu beachten und einzuhalten.

Insbesondere verpflichtet sich das WEB. Bankverbindung, Kreditkarte zu machen; sollten die Angaben unzutreffend sein und eine Einziehung der Gebühren deshalb oder aus einem anderen in der Sphäre des WEB.

DE Club-Mitglied sämtliche damit verbundenen Kosten;. DE Club-Mitgliedschaft verwendet wird, zu verschicken;.

DE Club Mitglied gegen o. Pflichten, haftet das WEB. Zur Nutzung des WEB. DE Clubs ist ein Passwort notwendig.

DE Club-Mitglied verpflichtet sich, seinen Zugang geheim zu halten, insbesondere Passwort und Benutzerkennwort sorgfältig aufzubewahren.

Die Nutzung des WEB. DE berechtigt, die E-Mail-Adresse zu sperren. Der Kunde verpflichtet sich, von WEB. DE unverzüglich zu informieren, sobald er davon Kenntnis erlangt, dass unbefugten Dritten das Passwort bekannt ist.

DE auf Nutzungsentgelt und Schadensersatz. DE abgelegt sind, nicht auf diesen sicherungsgespeichert werden dürfen.

Der Kunde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass jede, auch nur geringfügige, eigenmächtige Veränderung an der Software bzw. Webservices, Mail-App die Lauffähigkeit des gesamten Systems beeinträchtigen kann.

Der Kunde trägt dieses Risiko allein. Inhalte, Nutzung von Internet-Seiten und Datenverkehr. DE speichern, die nach ihrer Art oder Beschaffenheit z.

Für jeden Fall der schuldhaften Zuwiderhandlung gegen vorstehende Verpflichtung unter Berücksichtigung des Rechtsinstitutes des Fortsetzungszusammenhangs verpflichtet sich der Kunde zur Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe von 5.

DE Vorteilswelt-Team ist deshalb auch ständig auf der Suche nach neuen interessanten Angeboten namhafter Partner, die uns in unserer Mission unterstützen, das Beste für Sie herauszuholen.

DE Vorteilswelt bietet Ihnen als kostenlosen Service seriöse und qualitativ hochwertige Produkte zu besonders attraktiven Konditionen.

Als Dankeschön erhalten Sie zusätzlich zu jedem Angebot starke Rabatte, Einkaufsgutscheine die sich wie Bargeld bei über namhaften Partnern wie Amazon.

Tipp für maximale Vorteile: DE Clubs erhalten bei vielen Angeboten doppelt so hohe Vorteile. DE auch selbst nochmal was oben drauf. Die Partner der WEB.

DE Vorteilswelt kommen aus unterschiedlichen Branchen. Qualität, Datenschutz und Ihre Sicherheit stehen für uns an erster Stelle.

DE Vorteilswelt steht ein einfaches Prinzip: DE Startseite in die Vorteilswelt kommen: Bestellen von Angeboten mit WEB. DE Vorteil ist immer ganz einfach und sicher.

Hierdurch ist sichergestellt, dass nur Sie als Postfachinhaber die Leistung beantragen können und dass die Bestellung nur bewusst erfolgen kann.

Der Kauf verpflichtet WEB. Dies ist unabhängig von einer Nutzung des Dienstes. Erst nach der Korrespondenz mit WEB.

DE wurde mir klar dass ich mir die WEB. DE behauptet ich hätte eine WEB. DE Club Mitgliedschaft beantragt. Auszug aus den WEB. DE Club Allgemeine Nutzungsbedingungen: Die Kündigung kann schriftlich per Brief oder handschriftlich unterschriebenem Fax erfolgen.

DE Club für die Halbjahres-Mitgliedschaft bekommen habe. Es wurde mir nicht bekannt gegeben, dass ich damit einen kostenpflichtigen Dienst angefordert habe.

DE Club Mitglieder zu bekommen. Ich werde keine Rechnung durch die angebliche WEB. Ich werde erst einmal abwarten was WEB.

DE Club als nächstes macht. Ich im Internet habe ich schon gelesen das WEB. Ich werde hart bleiben und die Rechnung für die angebliche WEB.

DE Club-Mitgliedschaft nicht bezahlen, damit in Zukunft nicht noch weitere Nutzer ungewollt Zahlungen leisten sollen, die sie nicht beantragt haben.

Ich würde jedem der bei WEB. Sondern seine E-Mails über ein Mailprogramm zu abzurufen oder zu senden. DE Club Mitgliedschaft ist dann nur noch ein Monat entfernt.

Antworten E-Mail an Autor Melden. Es ist sicher nicht kundenfreundlich gemacht, einen Button recht gross und mittig zu platzieren und den Fortgang ohne Web.

Da man natürlich Username und Password eingeben muss, hast Du eine Willenerklärung abgegeben. Ich denke, dass Du keine Möglichkeit hast, den durch Dich geschlossenen Vertrag für nichtig zu erklären.

Leider weiss ich nicht, was nach dem Klick auf den Button noch kommt, aber soweit ich mich erinnere, steht in sehr kleiner Schrift eine "Erklärung" in was man sich da hinein manövriert, wenn man diesen in der Mitte auswählt.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass die auf anderem Weg jemals einen Kunden für Ihren Club bekommen würden, angebliche Preisvorteile und Spezialangebote werden vorgegaukelt, die auf anderen Wegen wohl auch zu erhalten sind - solche Offerten gibt's wie Sand am Meer und halten selten was sie vorgeben zu versprechen beliebtes Angebot: AGB's nicht richtig gelesen.

Wenn ich mich richtig erinnere, hatten sie kurz vor Ablauf des Probemonats aber noch eine Erinnerungsmail geschickt. Habe dann nicht sofort gekündigt, weil noch ein paar Tage Zeit waren, dann war mein Computer abgestürzt.

Die mails von damals habe ich nicht mehr, wegen Absturz. Das war für die aber nicht entscheidend. Mit Konto und Mahngebühren war ich ruckzuck auf 40, Ich kam aus der ganzen Sache nur raus, weil ich z.

Vielleicht kannst du ja auch so etwas wie Offenbarungseid anführen o. Ich wünsche es auch niemandem. Ich war auch schon fast so weit, an die Öffentlichkeit zu gehen.

Habe zwar noch meinen Free-account da, bin aber jetzt extrem vorsichtig. Bei einem Besuch von Freunden hat eines der Kinder gefragt ob es über meinen Account eine Mail verschicken kann und dabei wohl versehentlich die Club-Mitgliedschaft ausgelöst.

Da ich die Web. Ich hab mich natürlich dagegen gewehrt, da ich der Meinung bin, dass eine minderjährige Person keinen rechtsgültigen Vertrag für jemand anderen auslösen kann bzw.

Nach diversem Schriftwechsel hat Web. Also das ist dann schon sehr hart an Bauernfängerei. DE geworden und habe derren Club.

De Mitgliedschaft "bestätigt", das sagen die. Ich habe eine Mahnung per E-Mail bekommen, daraufhin mehrmals geantwortet und sogar angerufen.

Mir wurde mit einer Sperrung meines Acountes gedroht, was dann auch folgte. Nun drohen die mir mit dem Inkassobüro und geglichen Gerichtsverfahren.

Wie verhalte ich mich nun? Da ich solchartige Erfahrungen noch nie gemacht habe und ich mit dem Internet nicht viel zu tun habe bzw.

Ich mache mir Gedanken, dass ich nach einer gewissen Zeit ein viel höheren Betrag zahlen muss. Das wäre für mich sogar ein Argument, lieber jetzt die 15 EURO zu zahlen, aber das will ich dann andereseits auf keien Fall tun!!!!

Wieso sollen die mein Geld für nichts bekommen?!!! Verdammt, ich brauche Rat und Hilfe. Vielen Dank im vorraus, ich hoffe es meldet sich jemand.

Vielen Dank für die Antwort! Sorry, dass ich mich erst jetzt melde: Ich bin bisher von jeglichen Schreiben oder Drohung des Inkassobüros verschont geblieben, aber ich vermute mal, dass das noch auf mich zukommen wird.

Ich habe mich nun entschieden, gar nicht mehr darauf zu reagieren und einfach mal abzuwaretn, was passiert. Ich finde dein Schreiben sehr erfolgsversprechend!

Nur wer ist denn Herr Giek? Den habe ich bisher zum Glück noch nicht kennen lernen dürfen Was kam zurück bzw. Würde gerne wissen, wie es weiter geht!

Vielleicht kann man da doch was machen! Ich habe das gleiche Problem: Ich bebutze den web. Seit kurzem erhalte ich jedoch Zahlungsaufforderungen für die Verlängerung des Web.

Da ich von Web. Ich habe die Hotline angerufen und gefragt, wie das wohl zustande gekommen sei. Die Antwort war, dass ich am xx.

Da ich mich daran nicht erinnern kann, kommt für mich nur ein einziger Grund für das Zustandekommen dieser Situation in Frage.

Jeder kennt das Werbe- und Aktionsgeflimmer, das hin- und wieder erscheint, bevor man seinen Inbox Orner betritt. Dort gibt es meistens ein fetten Botton "Bestätigen" oder "Weiter" und unten links einen klitzekleinen Button "weiter zu freemail".

Ich habe wohl den falschen Button geklickt und entnervt die AGB's akzeptiert. Juristisch gesehen liegt hier eine arglistische Täuschung vor, da man durch das unübersichtliche Werbegeflimmere zum Klicken des falschen Buttons verleitet wird.

Die Tatsache, dass ich weitaus nicht der einzige bin, der hier Probleme mit dieser Sache hat, untermauert den Verdacht, das web. Es muss deutlich gemacht werden, dass ein kostenpflichtiger Vertrag zustande kommt.

Sonst wäre das so, also würde jemand einem einen Mietvertrag oder ähnliches unter die Nase halten und alles bis auf das Unterschrift-Feld verdeckt halten.

Ich werde einen formlosen Brief an web. Zudem wird sicherlich festzustellen sein, dass ich niemals irgendeine Leistung des Clubs benutzt habe.

Ich bin kein Jurist, also kann ich natürlich nichts Versprechen, aber ich habe mit einem bekanntem Rechtsanwalt gesprochen, der die Möglichkeit der arglistigen Täuschung vorschlug.

Ich bitte euch da nicht locker zu lassen. Mir wurde gestern am Telfon mit dem Gerichtsvollzieher gedroht, habe das Geld überwiesen, Polizei hat gemeint das man da Strafrechtlich warscheinlich nichts machen kann, aber soll die Überweisung am Montag sofort stornieren, der Polizist sieht den WEb.

Hallo, ich bin genauso reingefallen. Für mich ist WEB. Ich habe Werbung gemacht für Web. Zum Geburtstag habe ich schon wieder ein Glubgeschenk bekommen.

Die sollen mich am Ar Ich werde mal Akte informieren die der Sache auf den Grund gehen sollen. Überweisungen kann man nicht stornieren, aber geh dagegen an!

Wenn sie es dir nicht wieder überweisen, dann geh zur Polizei. Ich hab gerade ein Verfahren gegen Web. Seid gestern bin ich nun auch eine Web.

Ich fühle mich als hätte ich ein Knöllchen bekommen für eine überfahrende rote Ampel, nur liegt alles schon zeitlich etwas zurück und ich habe keine Möglichkeit an meine Daten zu kommen, da Acount gesperrt.

Ich habe damals nicht weitergeklickt, denn ich ging von aus erst bezahlen, dann ist die Adresse wieder freigeschaltet. Aber man lernt nie aus. Die Rechung gibt es einen Klick weiter.

Was macht man am besten, erst mal auf Kulanz seitens Web. Ich habe keinen Rechtschutz wäre wohl mal an der Zeit?

Würde mich freuen, wenn jemand schreibt der gepostet hat. Wo ist das Problem? Mir wird per eMail eine kostenlos Clubmitgliedschaft für einen Monate von jemanden angeboten, dessen Service ich bereits über längere Zeit ohne Gegenleistung nutze.

Hört sich gut an. Da ich ein kostenloses Angebot habe, frage ich mich nicht erst, ob ich das überhaupt brauche und wenn, dann schaue ich doch nicht zum Mitbewerber, warum auch, ich will doch nichts kaufen oder habe doch nur versehentlich auf den falschen Button geklickt.

Aber da liegt der Irrtum: Aber was bedeutet das schon, wenn ich bereits auf ein kostenloses Lockangebot hereingefallen bin? Es gibt ihn doch: Hallo, ich bin jetzt auch in der unglücklichen Lage, von dem RA, Weidle Post bekommen zu haben wegen ungewollter Mitgliedschaft.

Bevor ich jetzt Euro bezahle, forste ich erst mal das ganze internet ab und mach mich schlau. Auch habe ich mich schon an eine Zeitung gewandt und web.

Und das kann web. Es könnte alles so schön sein, wenn diese blöden "Fallen" nicht wären. Berichte mal, was aus deinem Problem geworden ist.

Vor Gericht sind elektronische Beweismittel bei zivilprozessen nicht zugelassen. Übrigens in einem der beiträge auf der seite: Seit längerer Zeit bin ich Mitglied und jetzt dies.

Heute habe ich einen Brief vom Rechtsanwalt bekommen. Der steht noch nicht mal im Telefonbuch, man kann den nur über die Da stimmt doch was nicht.

In meinen Augen, eine clevere Abzocke. Also aufgepasst und Finger weg von Web. Ich hätte den Betrag für die BID am Soweit ich weiss gibt man nur seinen Namen, seine Adresse etc.

Eigentlich könnte das ja jeder beliebige Mensch mit meiner Adresse machen um dann aus Spass die Buttons zu klicken, die mich dann was kosten.

Nachdem ich dem Herren von der BID das genau so gesagt habe konnte er mir auch keine Antwort darauf geben und meinte das er sich mit Web.

Jetzt warte ich auf einen Brief bzw. Sobald ich etwas erhalten habe werde ich mich hier nochmal melden. Wäre super wenn sich die Leute hier nochmal melden und bescheid sagen wie das alles denn jetzt gelaufen ist bei ihnen.

Bei meinem gestrigen Anruf habe ich geforderte 45 Euro für Gebühren und Auslagen reklamiert und von einem Mitarbeiter, Name leider nicht bekannt, des BID zur antwort erhalten "Wir müssen auch von etwas leben"!!!!

Eine Gebühr dieser Höhe ist grundsätzlich nicht vertretbar da selbst polizeiliche nachfragen wesentlich billiger sind. Um eine polizeiliche nachfrage zu starten müsste die Firma BID einen bei mir nicht zustellbaren Brief erhalten haben den der Briefzusteller mit dem Vermerk "Empfänger an obiger Anschrift nicht auffindbar" oder "Unbekannt Verzogen" versehen haben.

Das hier etwas in der falschen Schiene läuft sieht ein Blinder. Bin auch reingefallen und hab neb Brief bekommen.

Was ist bei euch der aktuelle Stand??? Naja, aufpassen hin oder her. Bin auch Freemailnutzer bei WEB. Es ist aber in der Tat so, dass die meisten User schnell ihre E-Mails abholen wollen.

Nicht umsonst sind die Dialerbestimmungen so streng. Schnell ist hektisch irgendwas geklickt. Bestimmt passiert das auch vielen älteren Nutzern, die nicht so aktiv und geübt im WEB sind und dann verschüchtert und verärgert Services bezahlen, welche sie überhaupt nicht nutzen.

Also kleiner Tip an WEB. Einfach neues Fenster aufpoppen lassen. Und das ist doch das was sie wollen, oder?? Recht haben und Recht bekommen sind zwei grundverschiedene Dinge.

Anwälte sehen es immer gern in der Ansicht, welcher Mandant vor Ihnen sitzt. Wohl noch nicht so viel am Hut gehabt mit den verneigten Rechtsverdrehern.

Träume mal weiter und nächstes mal Augen auf wo man hinklickt. Hallo, ich bin auch einer von denjenigen die eine Web. Ich bin nicht auf die Zahlungsforderungen eingegangen.

NAch mehreren Mahnbriefen die ich nicht beantwortet habe, bekam ich heute eine mahnung von einer rechtsanwaltskanzlei, mit erheblichen Drohungen.

Bis jetzt müsste ich 57,86 bezahlen. Bin jetzt am überlegen,ob ich meinen widerstand aufgeben soll.

Das ist echt krass. Und das ist das, was mich u. Mach ich übrigens bei allen so, auch wenn mein Haupt-postfach nun bei gmx und nicht mehr bei Web.

Du solltest Dir im Bekanntenkreis juristischen Rat holen. Die Frage ist, wie nervenstark Du bist. Die Übertragung hat nicht funktioniert.

So habe ich nun keine Ware, sondern eine ungewollte Mitgliedschaft. Mein Ziel ist es nun, solche Fälle zu sammeln und zu bündeln. Sie sollten publiziert werden, z.

Wenn Du welche kennst, tu das bitte! Das wundert mich jetzt aber sehr, dass dieser Spuk weitergeht!

Wende Dich auch mal an "Computerbild". Sie stellen kostenlos Rechtsanwälte zur Verfügung, falls Du nicht bezahlt hast, bzw.

Ich bin anders verfahren. Weil ich keine Zeit hatte zu langwierigen Auseinandersetzungen, habe ich zunächst bezahlt, aber mit dem Hinweis, ich sei Schriftsteller und würde die Sache gegebenfalls publizieren.

Das Geld bekam ich zurück, bevor der Artikel erschien. Typisch, sobald man mit der Öffentlichkeit droht bekommt man sein Geld wieder. Das mit den Computerbild Anwälten ist sehr gut, werde ich auch mal nutzen.

Hallo n8falke, hier postet doch einer.. Dem Spuk kann somit ein Ende gesetzt werden. Hallo is-rooster, wir haben bereits die zuständige Rechtsanwaltskammer in Karlsruhe über Herrn K.

DE anscheinend den Anwalt gewechselt DE auf der Forderung so lange bestehen solle, bis sich auf der Seite der Betroffenen ein Rechtsanwalt bestellt.

Denn in diesen Fällen verzichtet WEB. DE bislang auf seine Forderungen. Scheinbar fürchtet man, dass man das Verhalten gerichtlich auf den Prüfstand stellt.

Ich bin auch eine geschädigte. Gib mir doch bitte einen Rat wie ich am schnellsten aus dieser Miesere rauskomme. Das kann ich nicht so pauschal sagen, da ich nicht weiss, wie Du zu der angeblichen Club-Mitgliedschaft gekommen bist.

Das würde ich der WEB. Gruss, rechtsanwalt4it Benutzer prosecco schrieb: Ich bin Studentin und ebenfalls, wie so viele, von WEB.

Mich ärgert es ja, dass es einige Leute hier gibt, die meinen, dass man wohl doch aus Versehen irgendwo rauf geklickt hat und so in den Club gekommen ist, etc.

Und selbst wenn es so sein sollte: Oder will mir jetzt vielleicht einer unterstellen, dass ich gleich zweimal so blöd war und da rauf geklickt habe?

Habe dann plötzlich für beide Accounts Post vom Anwalt bekommen für insgesamt über Euro. Nun meine erste Frage: Und wie soll ich die Mahnungen per Mail erhalten, wenn der Account gesperrt wird?

Sorry, aber ich verstehe es wirklich nicht, wenn einige Verbraucher auch noch versuchen, solch eine Abzocke, wie die von Web.

Hallo an alle, brauche unbedingt eure Hilfe!!! Habe vor einem halben Jahr wegen WEB. Leider war ich aus Angst, dass ich vor Gericht Ärger kriegen könnte, bezahlt.

Das wurde mir auch zugesichert, jedoch leider nur auf telefonischem Wege. Dennoch habe ich mich darauf verlassen und nun dieses: Rechnungen bekommen vom Anwalt- ich soll eine Gesamthöhe von über Euro zahlen, was ich mir als Studentin jedoch absolut nicht leisten kann.

Was soll ich denn jetzt tun? Bitte helft mir, es ist wirklich wichtig, ich soll spätestens bis August bezahlen- für eine Leistung, die ich nicht haben wollte und die ich aber sogar extra gekündigt habe.

Habe daraufhin mal geguckt, meine Accounts sind tatsächlich noch aktiv!!! Wenn das keine Abzocke ist Hallo sanny23, Voraussetzung für einen Zahlungsanspruch wäre hier Rechtsverhältnis, etwa ein gegenseitiger Vertrag.

Deinem Vortrag folgend, liegt ein solcher nicht vor. Nach alledem und unter Berücksichtigung dieser Vorgehensweise, die schon als dubios zu bezeichnen wäre, würde ich mich sehr wundern, wenn diese Zeitgenossen ihre Scheinansprüche rechtshängig machen sollten.

Habe erst heute Deine beiden Darstellungen gelesen und wäre Dir sehr verbunden,zu hören wie es Dir letzendlich ergangen ist, denn auch bin - wie so viele andere - zumindest einer arlistigen Täuschung erlegen.

Ich hatte vor eine Sammelklage vorbereiten zu lassen. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Da ich einer der von Dir genannten "Schlaumeier" bin, die heute auf dein Posting geantwortet haben, hier noch einmal zum langsamen lesen.

Wie ich Dir geschrieben habe, gibt es a ein Verbandsklagerecht, mit meinem Hinweis, ob nicht evtl. Sind das keine Alternativen?

Für weitere Hinweise wäre ich und auch sicherlich viele der Betroffenen sehr dankbar. Tag Von einer "echten" Clubmitglitschaft kann wohl in Fällen des "Web-Clubes" nicht gesprochen werden.

Ersichtlich handelt es sich dabei nicht um einen Verein, bei dem man "Mitglied" sein könnte. Das Rechtsverhältnis zum Web-Club ist wohl als nicht typisierter Dauerschuldvertrag zu qualifizieren, was zu der Frage führt, welche Gegenleistung hier erbracht werden soll.

Nach der Lektüre der bisherigen umfangreichen Mails wird nicht recht klar, welche Gegenleistung, die der Web-Club erbringen soll.

Trifft dies zu, so ist wegen eines offenen Dissens bezüglich eines wesentlichen Vertragspunktes von einem Vertrag nicht auszugehen. Darüber hinaus käme fürsorglich die Anfechtung wegen Irrtum und evtl Täuschung in Betracht.

Hallo, ich habe ein ähnliches Problem, auch mir wurde eine dreimonatige Gratismitgliedschaft angeboten. Ich habe sie abgelehnt aber dennoch in meinem Postfach eine Bestätigungsmail erhalten.

Ich bin damals davon ausgegangen dass ich mich verklickt hatte und hatte mir nichts böses dabei gedacht da die Mitgliedschaft ja kostenlos war.

Davon wusste ich nichts, da es praktisch nur im Kleingedruckten stand. Ich hab dann bei der Hotline angerufen und nachgefragt ob ich noch aussteigen könnte.

Das wurde natürlich verneint und mir wurde nahegelegt doch endlich den Mitgliedsbeitrag zu zahlen. Ich habe damals klein bei gegeben aber die Dame noch ausdrücklich daruf hingewiesen dass ich keine weitere Verlängerung wünsche.

Jedenfalls war die Sache damit für mich erledigt, bis ich vor kurzem mit einem Freund darüber gesprochen hab der meinte bei einer "Abmeldung" hätte ich eine e-mail erhalten müssen die das bestätige.

Ich habe dann in Panik noch ein Fax hintergeschickt und habe darauf dann eine mail erhalten, die jedoch besagte dass ich mich zu spät gemeldet habe und ich nun 60 für weitere 12 Monate bezahlen müsste.

Ich habe daraufhin eine mail an web. Als Antwort erhielt ich dann so eine Standartmail in der überhaupt nicht auf mein Schreiben eingegangen wird und lediglich allgemeine Geschäftsbedingungen zitiert werden sowie auf meine Zahlung bestanden wird.

Ich finde das eine Unverschämtheit und hoffe sie haben einen nützlichen Tipp für mich. Hallo, die ausführliche Beantwortung Ihrer Frage erfolgte bereits per email.

Ansonsten - und das wird auch andere interessieren - reicht es anscheinend mittlerweile aus, dass man in den unbeabsichtigten Clubmitglieds-Fällen gegenüber der WEB.

DE GmbH auf die angebliche Forderung verzichtet wird. So geschehen in mehreren Fällen allein diese Woche. Mit folgenden erfolglosen emails, in denen ich schon viel zu viel mitgeteilt habe dankbarerweise von einem unserer Leidensgenossen übernommen, der damit Erfolg hatte und viel zu viel copy-paste-antworten seitens web.

Ich sehe nicht ein nun 30,00 zu zahlen. Ich bitte um Aufklärung. In der Bestätigungsmail stand es sei kostenfrei. Erst durch die Rechnung R-xxxxxx ist mir bewusst geworden, dass ich kostenpflichtige Leistungen bestellt habe.

Auf der damals angezeigten Seite von WEB. DE war nicht ersichtlich, dass 'gratis testen' nach einer gewissen Zeit etwas kostet. Das Clubangebot wollte ich damals gratis testen, und klickte dies entsprechend an.

Es war mir nicht klar, dass ich damit im Paket noch anderes akzeptierte nämlich eine automatische kostenpflichtige Verlängerung. Die Links hinter 'Nutzungsbedingungen' und 'Widerrufsrecht' klickte ich damals nicht an.

Ein bisschen scheint es, als würde WEB. DE genau darauf spekulieren. Es wäre technisch sicher einfach machbar, die Nutzungsbedingungen und das Widerrufsrecht vor der Bestellung einzublenden.

So habe ich den Text zum Widerrufsrecht erst jetzt gelesen und mache von diesem Gebrauch. Ich bitte Sie, mir den Widerruf kurz zu bestätigen und gehe davon aus, dass Ihre Rechnung damit Gegenstandslos ist.

Da nur Sie ueber Ihr Passwort zu Ihrem Postfach zugriffsberechtigt und zugriffsbefaehigt sind, kann die Bestellung nur von Ihnen getaetigt worden sein.

Ein schriftlicher Vertragsschluss ist bei online geschlossenen Vertraegen nicht erforderlich, weshalb Ihnen auch kein entsprechender Vertrag zugesendet werden kann.

Der Vertrag ist gemaess des Fernabsatzgesetzes gueltig. Zur Inanspruchnahme des WEB. Hierdurch ist sichergestellt, dass nur Sie als Postfachinhaber die Leistung beantragen koennen und die Bestellung bewusst erfolgt.

DE Club betraegt drei Monate. Danach verlaengert sich der Vertrag um weitere zwoelf Monate, wenn der Vertrag nicht innerhalb der ersten 2 Monate schriftlich oder telefonisch gekuendigt wird.

DE bis zum Ende der Vertragslaufzeit zur Verfuegung stellt. Daher bitten wir Sie, Ihrer Zahlungsverpflichtung in jedem Fall nachzukommen.

Mit freundlichen Gruessen ksjflösaf Nr. Ich schrieb Ihnen, dass ich die Widerrufsbelehrung erst letztes Wochenende gelesen habe und wie es dazu kam, dass mir nicht bewusst war, dass ich mit der gratis-Probezeit gleichzeitig eine kostenpflichtige Mitgliedschaft bestellt habe.

Es entsteht ein bisschen der Eindruck, dass WED. DE darauf spekuliert, dass potentielle Kunden 'Nutzungsbedingungen' und 'Widerrufsbelehrung' nicht lesen und mit dem gratis-Test-Angebot etwas bestellen, was sie weder brauchen noch dafür bezahlen wollen.

Technisch wäre es ohne weiteres realisierbar, dass vor der Bestellung deutlich auf mögliche Folgekosten hingewiesen wird. Stattdessen kann man auf Ihrer Seite nur 'gratis testen' lesen und wird nicht informiert, dass nach der Probezeit automatisch ein kostenpflichtiges Abo gebucht wird.

Ich gehe also nach wie vor davon aus, dass der Widerruf in der zweiwöchigen Frist liegt und dass die Rechnung Rxxxxxx hinfällig ist.

Ich schrieb Ihnen, dass ich die Widerrufsbelehrung erst vor einigen Tagen gelesen habe und wie es dazu kam. Weiter erklärte ich Ihnen dass mir nicht bewusst war, dass ich mit der Gratis-Probezeit gleichzeitig eine kostenpflichtige Mitgliedschaft bestellt habe.

DE darauf abzielt, dass potentielle Kunden 'Nutzungsbedingungen' und 'Widerrufsbelehrung' nicht lesen und mit dem Gratis-Test-Angebot etwas bestellen, was sie weder brauchen noch dafür bezahlen wollen.

Technisch wäre es ohne weiteres realisierbar, vor der Bestellung deutlich auf mögliche Folgekosten hinzuweisen. Ich gehe also nach wie vor davon aus, dass der Widerruf in der zweiwöchigen Frist liegt und dass die Rechnung Rxxxxxxx hinfällig ist.

Zur Inanspruchnahme des kostenlosen WEB. Hierdurch ist sichergestellt, dass nur Sie als Postfachinhaber die Leistung beantragen koennen und dass die Bestellung nur bewusst erfolgt.

Die erhobene Gebuehr richtet sich nicht nach der Haeufigkeit der Nutzung. Da uns keine fristgerechte Kuendigung vorliegt, hat sich Ihr Vertrag am xxxxx um die Mindestlaufzeit von zwoelf Monaten verlaengert.

Ein Widerruf ist nur in den ersten 2 Wochen nach Vertragsbeginn eines Neuvertrages moeglich, bei einem Folgevertrag Vertragsverlaengerung ist ein Widerruf leider nicht mehr moeglich.

Leider koennen wir Ihre Kuendigung per E-Mail nicht ausfuehren. Bitte richten Sie das unterschriebene, schriftliche Kuendigungsschreiben mit folgenden Angaben an unten angegebene Adresse oder Faxnummer: DE verfuegen und wie diese E-Mail-Adressen lauten.

So koennen Missverstaendnisse bei der Bearbeitung im Voraus vermieden werden. Leider konnten wir zu Rechnungsnummer Rxxxxxxxx noch keinen Zahlungseingang vermerken.

Alternativ bitten wir Sie, den offenen Rechnungsbetrag in Hoehe von 7,50 Euro unter Angabe der Rechnungsnummer Rxxxxxx als Verwendungszweck auf folgendes Konto zu ueberweisen: Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema?

Unser Team steht Ihnen unter der unten aufgefuehrten Rufnummer gerne zur Verfuegung. Mit freundlichen Gruessen xx 4. Mail Sehr geehrte Damen und Herren, wie es ausseiht wollen sie mein Anliegen nicht verstehen.

Es geht darum, dass WEB. DE die Kunden mangelhaft informiert und unzureichend sicherstellt, dass der Kunde sich sicher ist einen Vertrag einzugehen in dem unter Umständen Kosten auf ihn zukommen.

Dieser Umstand wäre leicht zu beheben, jedoch sieht es so aus als wenn bereits seid 3? Jahren so eine 'Abzocke' durchgeführt wird.

Ich strebe eine friedliche Lösung meines Problems an, mir wird aber schon durch diese 'copy - paste' E-Mails der Bearbeiter klar, dass sich niemand wirklich um die Probleme eines jeden Kunden beschäftigt.

Zudem ist diese Rechnung wie bereits erwähnt hinfällig aus den bereits genannten Gründen. Dass ich damit noch anderes akzeptiere und bestelle, war mir nicht bewusst ich hielt WEB.

DE Club Geburtstagsgeschenk verlaengert sich um 6 Monate, wird der Vertrag nicht innerhalb der ersten 2 Monate schriftlich oder telefonisch gekuendigt.

Da uns keine fristgerechte Kuendigung vorliegt, wurde Ihr Vertrag um die Mindestlaufzeit von 6 Monaten verlaengert.

Ein Widerruf kann innerhalb von 2 Wochen nach Vertragsbeginn erfolgen. Die regulaere Kuendigung des WEB.

Sie sagen ich müsste die Rechnung Zahlen obwohl niemals sichergestellt wurde, dass ich die AGB's gelesen habe. Es scheint mir als sei ich nicht das einzige Opfer der web.

Langsam aber sicher bildet sich eine Gruppe derer die auf den gleichen Trick reingefallen sind wie ich. Dieser Zusammenschluss der Ex-Kunden wird mit dieser Abzockerei an die Öffentlichkeit gehen und womöglich vor Gericht ziehen um eine Generalentscheidung zu erwirken, welche es jedem Geschädigtem ermöglicht sein Geld, obwohl schon bezahlt, zurückzuklagen.

Für alle anderen betroffenen bedeutet dies Wegfall der Kosten die durch eine miese Masche von web. Ich bin weiterhin für eine streitlose Regelung dieses Problems, jedoch fühlt sich bei web.

Es geht hier weiterhin, wie schon seid der ersten Mail, darum, zu prüfen, ob Sie den Widerruf gegen Zahlung einer Bearbeitungsgebühr akzeptieren könnten.

Es scheint mir als sei web. Vielleicht wäre es an der Zeit seitens web. AGB Popupfenster konnte nicht geöffnet, gelesen und somit ausgedruckt werden???

Meine Tochter hat momentan dasselbe Problem. Desweiteren wird sie den Vorgang einer Rechtsanwaltskanzlei übergeb, falls Web.

Sollte eine Zahlungsaufforderung des RA Weidle kommen, nicht reagieren. Wenn im unwahrscheinlichen Fall ein gerichtlicher Mahnbescheid kommen sollte, ohne Begründung widersprechen.

Dann bliebe nur noch ein beim Amtsgericht einzuleitendes Verfahren; ich bezweifle jedoch, dass Web. Hi, nach langem diskutieren habe Ich es endlich geschafft, einen meiner accounts vom web de club zu entfernen.

Ohne eure hilfe hätte ich das geld wohl gezahlt.. Hey ich dachte es wäre vorbei, aber soeben wurde bei web account gesperrt!

Gestern habe ich noch eine email an das Kundencenter geschickt, ob da noch mehr kosten auf mich zu kommen, wenn ich jetzt zahle, da der Vertrag nun bin Hab gerade geguckt ob eine email zurück kam, aber ich kam nicht mehr in mein postfach, sattdesses steht da nun etwas von schriftlich bla bla inkasso..

Hey kannst du mir einen Tipp geben wie ich da wieder rauskomme? Ich bin kein Vertrag eingegangen u. Hallo Leute, lese gerade den Beitrag von rechtsanwalt4it!

Perfekt geschrieben, denn Web. Selbstverständlich ist es genauso, wie rechtsanwalt4it es schreibt, WEB. Danke für die Blumen! Es braucht keine Unterschrift für einen wirksamen Vertrag, aber eine entsprechende Willenserklärung.

Klicke ich auf einen Button, weil ich in mein Postfach will oder das vermeindliche Geschenk, habe ich in der Regel keinen Willen, gleichzeitig damit einen Vertrag über eine Clubmitgliedschaft zu begründen.

Es hat immer noch kein Mandant an die WEB. Dieses schrieb ich an Web. War doch eigentlich erstaunlich einfach! Viel Glück für alle Geshädigten -bt-.

Ich selbst habe jetzt meinen Widerspruch per Einschreiben losgeschickt und warte. Mich ärgert das Ganze unglaublich.

Bin ja schon kurz davor eine Statist aufzustellen, wie komme ich da am Schnellsten wieder raus.

Hat es schon jemand ankommen lassen und garnicht reagiert. Besonders, wenn manche einen hinstellen man wäre zu blöd AGB zu lesen.

Ich selbst schreibe, wenn ich Antwort bekommen habe an die Westfälische Rundschau. Ansonsten lasst euch nicht unterkriegen. Antworte mal mir selber.

Ich war heute bei der Verbraucherzentrale. Nachdem ich nun Antwort auf mein Widerspruchschreiben bekommen habe, kann es nun weitergehen.

Wenn dem so ist, werde ich wohl zahlen. Da nützt es auch nicht über die AGB zu schimpfen. Obwohl mir es aufgefallen es hat sich einiges geändert, schaut mal selbst nach.

Vielleicht habe ich Glück und es gibt keine Beweise, sowie bei den fehlenden Bildern bei Rardarfallen. Immerhin hat man mir die Rechtsanwaltkosten erlassen.

Übrigens die Verbraucherzentrale ist eine gute Anlaufstelle. Die Rechtsberatung kostet 6 Euro mit zusätzlich Folgeberatungen. DE Clubmitschaft Aufkeinen Fall zahlen.

Wenn möglich Anzeige erstatten!! Noch sind wir in einem Rechtsstaat. So helft ihr euch! In der Zeitschrift Computer-Bild vom 1.

Die Zeitschrift "Computer-Bild" greift solche Fälle auf, publiziert sie und hilft euch. Hier moch eine Rechtsauskunft aus dem Internet: Ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht, habe es dann aber hingenommen, weil ich ansonsten sehr zufrieden mit web.

Trotzdem interessiert mich diese Angelegenheit, und vielleicht kann ich dann gelegentlich etwas beitragen. Wie Knöpfle zuvor empfehle ich http: Auf derselben URL wird aber auch darauf hingewiesen, dass web.

Vielleicht kann man die Angelegenheit lockerer behandeln und auch web. In unserem Falle sind allerdings nicht so sehr die Klauseln überraschend als ihr Zusammenspiel mit im Anzeigen-Stil unterbreiteten konkreten Angeboten.

Laut einer E-Mail vom Als dann die "Verlängerung" mitgeteilt wurde, stellte ich fest, dass gerade diese "Schutzgebühr" -- statt überhaupt keiner Gebühr -- den Verlängerungsmechanismus in Kraft gesetzt hatte.

Es kam mir schon ziemlich "arglistig" vor, als "Schutzgebühr" zu bezeichnen, was wohl eher auf eine "automatische Verlängerung" zielte.

Als "arglistig" erscheint mir auch ein Angebot "nur noch bis Ähnlich bekomme ich dann auch ein "Angebot" als "Geburtstagsgeschenk", das "verfalle", wenn ich es nicht sogleich annehme.

Gut, man kann mir vorhalten, man müsse schon ziemlich naiv sein, um auf solche wohlbekannten Tricks reinzufallen Aber hier geht es gerade auch darum, dass man, wenn man gerade schnell mal zwischendurch, obwohl man etwas Anderes dringend zu erledigen hat, seine E-Mails durchsehen will, dass man dann keine Zeit hat, um die AGBen zu studieren und all ihre eventuellen Konsequenzen zu bedenken, und dass man dann aber dazu gedrängt wird, sich dieses supergünstige Angebot, das halt nur noch einen Augenblick lang gelten wird, nicht entgehen zu lassen Laut Mitteilung der Verlängerung der Club-Mitgliedschaft vom All the best, BRussell.

Hi, von mir wollte web. Bin aber trotzdem rausgekommen ohne etwas zu zahlen. Zunächst habe ich denen geschrieben das sie mir bitte nachweisen sollen das ich die AGB akzeptiert habe.

Wieder kam nur bla bla bla da arbeiten halt auch nur Aushilfen im Support. Unsere AGB koennen Sie auch unter http: Wenn man auf den Link klickt, dann kommt man auf die Startseite von web.

Als ich dann geschrieben habe das mich das jetzt total durcheinander bringt und ich doch lieber direkt mit dem datenschutzbeauftragen reden möchte, kam die Kapitulation.

Die haben aufgegeben und mein Account besteht noch. Der Datenschutzbeauftragte von web. Was es doch für Zufälle gibt!

Ich frag mich, was bei web. Ich denke, wenn Leichter kann mein sein Geld nicht verdienen. Hallo, wir sind ebenfalls zwei opfer der "web.

Wir haben beide jeweils einen Account bei web. Wir machen uns über folgende Sachen Gedanken: Was passiert, wenn wir die Mahnungen nicht beachten und uns einfach nicht mehr auf unseren gespeerten Accounts einloggen?

Wir haben übrigens unsere Daten von Anfang an gefälscht, also nicht unsere wirklichen Adressen angegeben. Ist es möglich, dass web.

Bis jetzt ist noch keine schriftlichen Mahnung von irgendwelchen Rechtsanwälten eingegangen bzw. Nicht das sich der Betrag über Jahre steigert und die irgendwann doch unsere richtige Anschrift herausfinden..

Wir hofften eben, dass web. Vielen Dank im Vorraus! Vermutlicht passiert gar nichts. Es wäre ziemlich aufwändig, euch kleine Sünder, denn das seid ihr wegen der falschen Adresse, aufzuspüren und vor den Kadi zu schleppen.

Die Forderung von web. Hey Leute, ich habe einen Account seit Jahren bei Web. Haben dort heut schon angerufen, aber ich soll das bezahlen. Angeblich gehts nicht zu stornieren.

Was kann ich machen? Mach erst eimal garnichts, ich habe die Sache an die Kripo weitergegeben. Das Verfahren gegen Web. Ignoriere die erst einmal.

Die müssen dir erst nachweisen, dass du den Vertrag gemacht hast, da reichen keine Mails mit irgendeinem Datum und einer Uhrzeit!!!

Wenn du Fragen hast,schreibe mir an MarekII gmx. Betrug oder etwas anderes, nicht web. Diese Mahnungen ziehlen nur daraufhin das die Leute sich einschüchtern lassen.

Diese Briefe kommen von einem Anwaltsbüro welches einem Herrn M. Das steht in keiner Relation zu dem was sie von Dir fordern und somit wird es im Sande verlaufen.

Ich habe das selbe seiner Zeit mit Bonus. Ich kann auf gleiches Erlebnis hinweisen. Genauso werde ich von WEB. Die Rechnung erhielt ich, bevor die "sogenannte" 3-Monats- Gratis- Clubmitgliedschaft abgelaufen war.

Habe sofort gekündigt, noch am gleich Tag, da ich eine kostenpflichtige Clubmitgliedschaft nicht wollte. Die vorherige hatte ich zu meinem Wie gesagt habe nach 2 Monaten und 2 Wochen gekündigt, also 2 Wochen vor Ende.

Trotzdem lassen die mich nicht raus. Habe widersprochen und nicht gezahlt. Jetzt wurde ich gesperrt. Ist ja auch nicht das Problem, mit solch linken Geschäftsgebahren möchte ich auch nichts zu tun haben.

Jetzt natürlich die Frage, was können die weiter machen? Habe mehrmals mit web. Ich habe einen brief geschrieben, in dem ich ausdrücklich geschrieben habe das ich lediglich mms versenden wolte, was mit dem club nichts zu tun hat.

Also ich habe mir gedacht , wir gehen zur Polizei und machen eine Anzeige. Wenn alle zusammenhalten, schaffen wir es.

Ich möchte den Kadelke gern mal kennen lernen. Mal sehn, was das für ein Typ ist. Ich bin seit Ich habe heute zweimal mit dem Support von Web.

Die geben zunächst natürlich nicht klein bei. Nettes Angebot, jedoch prinzipiell nicht akzeptabel, wie ich finde. Diese Art der Mitgliederverpflichtung ist Bauernfängerei und gehört nach meinem laienhaften Rechtsverständnis bestraft.

Mal ganz zu schweigen darüber, dass ich die 15,- EUR schöner ausgeben könnte. Es ist für mich jetzt an der Zeit, den ersten Brief zu schreiben.

Ich werde schriftlich per Fax die Mitgliedschaft widerrufen und ankündigen, dass ich den Fall meinem Anwalt übergeben werde, wenn der fragwürdige Vertrag nicht rückwirkend aufgelöst wird.

Sollte man da nicht gemeinsam was tun? Benutzer Los Eblos schrieb: Ich habe nirgendwo überhaupt irgendwas von Geld gelesen. Ich habe mich lediglich für die Details der Virenscan-Software interessiert und bin auf der Seite nach dem Login auf eine Detailseite zu dem Virenscanner gefolgt.

Ich wollte den nie bestellen. Ich wollte nur schauen, was die da anbieten. Da hab ich eine 1-monatige Test-Mitgliedschaft bekommen, was eine mir am Hab eine entsprechende eMail nie erhalten.

Ich wurde darauf überhaupt erst aufmerksam, als ich mich am 1. Diese Verfahrensweise kennen auch Freenet-Kunden nur zu gut. Über Werbe-Pop-ups wird man in das Angebot gelotst und ein falscher Klick - das wars und man hängt am Haken.

Wenn ein Irrtum unbewusstes Klicken möglich war, kann sich auf den Irrtum-Par. Wenn man Gutscheine einlöst und eine automatische, nicht erkennbare Verlängerung dranhängt, kommt man i.

Wer darauf nicht reagiert hat ist aber verloren! Im Zweifelsfall einen Web. Meist sind diese Vorgänge so angreifbar, das diese keiner gerichtlichen Überprüfung standhalten.

Ich glaube es besteht doch ein Vertrag! Aber diesen hat sich web. Das wegen bin hier? Ich weiss nur das ein tag laut web. Normale weise lande ich gleich in meine posteingang,leider aber nicht an dieses verdammte tag.

Das habe auch getan. Kann sein das unter dieses fenster eine AGB darunter versteckt?. Ich habe auf weiter email nicht reagiert weil bei mir automatisch sortiert werde das heiss das gleich in eine spam ordner landen.

Das wahr in kurz meine erlebnis. Ausser pw und nick habe ich nicht angegeben. Ist nicht so das web. Und einfach dazu frei geschaltet,oder ähnnlich?

Ich hatte auch schon öfters das "Geschenk" auf der Startseite, bin aber noch nicht darauf hereingefallen! Ich stelle mir nur gerade die Frage: Bitte diese Gutachten nachlesen: Rechtsanwalt Falk Brorsen Warum also bezahlen?

Hi, ich habe bei Pro 7 im Forum: Jedoch sollten jetzt einige von Euch sich dort auch anmelden und ihren Zorn kund tun, denn nur dann besteht die Chance, dass Bizz auch eine Reportage bringt.

DE Firma gelesen habe melde ich auch mal zu Wort. Dies war aber überhaupt nicht der Fall. Gegen die Mahnung mit der Zahlungsaufforderung habe ich mich dann durch mehrmalige Schreiben gewehrt und immer wieder Widerspruch eingelegt.

Letztendlich hat dann diese dubiose Firma das berühmte Handtuch geschmissen. Meiner Meinung nach ist das Problem bei denen mehrschichtig. Der postalische Adressat, welcher das Mahnschreiben erhält, muss nicht immer der Gleiche sein welcher die Mitgliedschaft eingegangen ist.

In dem entsprechendem Formular von WEB. DE kann jede existierende Adresse eingetragen werden muss also nicht die eigene Adresse sein. Es dürfte für WEB.

De nicht so einfach sein, durch einen wasserdichten Nachweis Vertrag eine Mitgliedschaft nachzuweisen, welcher auch letztendlich juristisch Bestand hat.

Das Ganze buchen die dann unter 'Forschen kostet Geld', oder 'Jugend forscht' ab. Letztendlich haben sie diese Summen schon lange in ihrer Kalkulation mit einkalkuliert.

Allerdings muss ich auch sagen, wer bewusst eine Mitgliedschaft eingeht, sollte auch dazu stehen und zücken. Zur Frage der evt.

Schufa Eintragung kann ich nicht viel sagen. Mir ist nur bekannt, dass nicht jede Firma dort Vertragspartner werden kann.

DE zusammen arbeitet und die ist Mitglied bei der Schufa. Es geht aber u. Ich habe in dieser Woche einfach mal meine Bank angerufen und sie nach meinem s.

Scoorer Wert ich weiss nicht, ob ich das richtig geschrieben habe gefragt. Tatsächlich haben sie ihn mir genannt. Dadurch weiss ich jetzt, dass ich keinen Eintrag bei der Schufa habe.

So geht es also mit etwas Glück auch, schnell, aktuell und kostet nichts. Wer aber durch diesen Wert erfährt, dass er einen Eintrag hat, sollt schon eine Schufa Auskunft einholen.

Erst dann erfährter ja, durch wen dieser Eintrag zu stande gekommen ist, um evtl. Im Web ist übrigens diese Scoorer Tabelle unter www.

Also ich habe das heute auch von denen bekommen und soll jetzt 30 euro zahlen. Scheint so, als wären sie im recht. Hallo, bekam inzwischen alle Mahnungen, auch aussgerichtlich.

Habe allen Widersprochen, da ich nie einen Vertrag zugestimmt habe. Jetzt habe ich ein Brief von einem Anwalt der es gerichtlich einfordern will.

Werde natürlich Gegenklage einreichen

Was ist wenn man nie eine Willenserklärung abgegeben hat, dass man einen - mit Kosten verbundenen - Vertrag netbet casino erfahrungen will? Ich wurde darauf überhaupt erst aufmerksam, als ich mich am übersetzer leo deutsch englisch. Ich bekam im Mai ein Mahnschreiben vom RA. Und nun seh ich es gibt viel mehr Leute als ich dachte! Ich bin auch unbewusst in den Club eingetreten uns soll jetzt zahlen. Ausdrücke wie lol oder rofl sind übrigens aus dem Englischen, kannst dich Beste Spielothek in Rogätz finden selbst schlau machen, falls du Zeit dazu findest Ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht, habe es dann aber hingenommen, weil ich ansonsten sehr zufrieden mit web. Es gab eine Rücklastschrift — was Jetzt Pimped im online Casino von Casumo spielen Auf derselben URL wird aber auch darauf hingewiesen, dass web. Hierdurch ist sichergestellt, dass nur Sie als Postfachinhaber die Leistung beantragen koennen und die Bestellung bewusst erfolgt. In meinen Augen, eine clevere Abzocke. Wäre gut einander auf dem Laufenden zu halten. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Web de club mitglied -

Einfach das Kündigungsformular ausdrucken, unterschreiben und per Fax oder Post versenden. DE erhalten und können diese nicht nachvollziehen? So können sich Zahlung und automatischer Mahnungsversand auch mal überschneiden. Jeder Absender muss einaml freigegeben werden, damit er bspw. Da wimmelt es von frustrierten "Mitgliedern". Hiermit veranlassen Sie den Einzug des Gesamtbetrages.

de mitglied web club -

Sie können Ihren Vertrag per Telefon kündigen. Nenne sowas eine bodenlose Frechheit, und kann nur Jedem raten: Antwort derkleinepawel schreibt am: Oft liegt es an fehlenden oder veralteten Zahlungsdaten. Weiterhin spart man teilweise enorm bei Web. Ich schätze features, wie Fotoalbum, Festplatte im Netz, Fax. DE E-Mails künftig ganz automatisch in diesen Ordner einsortiert. Zudem finden Sie Ihre Vertragsnummern sowie die jeweilige Zahlungsweise.

de mitglied web club -

Sie haben eine Rechnung erhalten, die Sie nicht einordnen können? Leider hat er in dem letzten Jahr oder so eklatante Schwächen in sehr wichtigen Bereichen: Wenn jemand raus will aus dem Club: DE erhalten und können diese nicht nachvollziehen? E-Mail Anbieter mit einigen Schwächen: Da wimmelt es von frustrierten "Mitgliedern". Hallo, eine interessante Information mit den Mails lesen durch die Mitarbeiter. Mit einem Mausklick kommt man in den "Bezahlmodus" - abmelden free slots lord of the ocean kündigen ist entweder schier unmöglich - man findet keine "Abmeldebutton" oder postalisch wird es einfach ignoriert. Wie einige Vorredner, muss auch ich "anmahnen", bei der Web. Diese Geschäftspraktiken enden meist, irgendwann schlecht für Unternehmen. Glaubt nicht alles was euch geschrieben wird!!! Ich habe verpasst, den Quartalsbeitrag rechtzeitig zu 1. liga niederlande und wurde deshalb gemahnt.

0 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *